SonnenStunden/Konto

Zur Verrechnung von Produkten und Dienstleistungen, sofern notwendig, benutzen wir unsere eigene Komplementärwährung, die Zeitwährung SonnenStunde.

Komplementär bedeutet, unsere SonnenStunden versuchen nicht, den Euro zu ersetzen, sie ergänzen ihn vielmehr. Das verhilft uns zu mehr Liquidität in Bereichen für die sonst oft nicht genug Euros übrigbleiben.

SonnenStunden können nicht mit Euros gekauft oder umgetauscht werden und bedeuten keinen Rechtsanspruch auf Gegenleistungen.

Unsere Konten verwalten wir online mit der Open-Source-Software Cyclos.  Das funktioniert einfach und ist leicht erlernbar, ähnlich wie Online-Banking. Dahinter stehen Administratoren, die selbst Mitglieder bei der SonnenZeit sind. Man kann sie über interne Nachrichten kontaktieren und um Hilfestellung bei Problemen bitten.

Wichtig ist, dass jeder Buchung immer ein realer Gegenwert gegenübersteht: Wir überweisen einander SonnenStunden für unseren tatsächlich erbrachten Zeitaufwand oder einen vergleichbaren Wert für Produkte.

Zum öffentlichen Marktplatz
Terminkalender
Newsletter
bei der SonnenZeit anmelden